Kultur & Bahn e.V.
Home | Kontakt
 

Kultur & Bahn e.V. - Unser Verein 

LiteraturLounge im Restaurant „Cosmopolitan“ Frankfurter im Hauptbahnhof, gegenüber Gleis 3 + 4 an jedem ersten Sonntag im Monat unter dem Titel "LiteraturLounge im Hauptbahnhof Frankfurt"

Weil Kultur und Bahn zusammen gehören, hat sich "Kultur & Bahn e.V." zum Ziel gesetzt Kunst und Kultur zu fördern.
Der Verein lädt Schriftsteller ein, die mit ihren bereits veröffentlichten Werken einen Bekanntheitsgrad erreicht haben und bietet Debütanten ein öffentliches Forum.

Kultur und Bahn ergeben eine Symbiose. Bahnhöfe tauchen in Gedichten auf, sie wurden vertont, gemalt, abgelichtet und gefilmt. – im Mittelpunkt künstlerischen Schaffens stand zumeist der Mensch in seinen vielfältigen Bezügen.

Die Bahn als ein Ort wuseligen Lebens und Treibens, rasch dahineilender Menschen, hastend, anonym, aneinander vorbei – aber auch Bahn mit ihren Bahnhöfen, einem Synonym für einen Ort dichter Kommunikation, bewusster Begegnung in Ankunft oder Abschied, ein Ort mit eigenem Flair, eigenen Gerüchen, eigenem Rhythmus und besonderen Bildern:Fühlorte.

Kultur und Bahn gehören zusammen. Das hat der Verein in der Vergangenheit in Frankfurt auf vielen Feldern der Kultur realisiert. Erfolgreich seit November 2001 konzentriert auf Lesungen.

Am Anfang war das Projekt „Kanal4 – Literatur im Zug“ – eine Kooperation von hr2, der Kulturwelle des Hessischen Rundfunks, dem Hörverlag in München und der Deutschen Bahn AG. Kultur & Bahn e.V. hat sich zum Ziel gesetzt Kunst und Kultur zu fördern.

Unter dem Titel „LiteraturLounge im Hauptbahnhof Frankfurt“ veranstaltet der Verein jeden ersten Sonntag des Monats die Literatur Matinée in der Lounge des Frankfurt Hauptbahnhofs.

Der Verein lädt Schriftsteller ein, die mit ihren bereits veröffentlichten Werken einen Bekanntheitsgrad erreicht haben, aber auch Debütanten werden der Öffentlichkeit vorgestellt.
Unterstützt werden die Literaturveranstaltungen immer von einem professionellen Moderator.
Die Einladung wird nur per Email verschickt. Der Eintritt ist frei.

Auszug aus der Liste der Autoren und Schauspieler in Frankfurt

  • Silvio Blatter
  • Marica Bodrožić
  • Horacio Castellanos Moya
  • Doris Gercke
  • Robert Gernhardt
  • Katharina Hacker
  • Josef Haslinger
  • Gert Heidenreich
  • Otmar Hitzelberger
  • Hannelore Hoger
  • Andreas Kollender
  • Jan Koneffke
  • Harry Rowohlt
  • Rafik Schami
  • Johanno Strasser
  • Tomi Ungerer
  • Udo Wachtveitl
  • Eric Walz
  • Peter Weber

Die Veranstaltungsreihe von „LiteraturLounge im Hauptbahnhof Frankfurt“ ist nur Dank der Förderung folgender Unternehmen möglich: Hessischer Rundfunk (hr2), Sparda-Bank Hessen eG, Frankfurter Buchmesse, Schmitt & Hahn – Buch und Presse, DEVK – Versicherungen, B.I.G – Bahnhofs Interessen- und Werbegemeinschaft, Uddin&Uddin, Deutsche Bahn AG.

Seit März 2005 gibt es einen zusätzlichen Veranstaltungsort: KulturBahnhof Kassel. Hier finden die Lesungen im zweimonatigen Rhythmus am zweiten Sonntag des Monats statt, beginnend im Februar, jeweils um 11 Uhr. Außerdem führen wir jeden Herbst - zumeist im Oktober nach der Frankfurter Buchmesse - das SPARDA Literaturfestival durch. In diesem Jahr wegen der großen Resonanz aus dem Vorjahr wieder als Erzählfestival.

Autoren in Kassel:

  • Wilhelm Genazino (März 2005)
  • Felix Huby (Juni 2005)
  • Thema: Christine Brückner (September 2005)
  • Die Schauspielerin Cécile Kott las aus „Wenn du geredet hättest, Desdemona. Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“


Auch hier sind es die Förderer, aus dem Projekt in Frankfurt, die sich für das Projekt LiteraturMatinée im Kulturbahnhof Kassel engagieren. Hinzu kommt die Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Stiftung Brückner-Kühner als Kooperationspartner.
Weitere Bahnhöfe sind in Planung.

Änderungen vorbehalten

Impressum